Bürstenloser Akkuschrauber

Moderne Technik ermöglicht heutzutage die Konstruktion von kompakten und Leistungsstarken Elektromotoren ohne Kohlebürsten. Nahezu alle Akkuschrauber besitzen anstatt von Bürstenmotoren die sogenannten Brushless-Motoren. Was hinter der Motorentechnik steckt und welche Vorteil diese mit sich bringt erfährst du in diesem Artikel.

Wie funktioniert ein bürstenloser Motor?

Bei einem bürstenloser Motor (Brushless Motor) handelt es sich um einen Elektromotor ohne Bürsten. Die sogenannten Kohlebürsten fungieren dabei als Schleifkontakte und erzeugen zwischen dem Rotor und dem Stator keinen elektrischen Kontakt. Durch den mechanischen Abrieb und das Bürstenfeuer unterliegen die Kohlebürsten einem ständigen Verscheiß. Bei bürstenlosen Motoren wird auf Bürsten und andere Verschleißteile verzichtet.

Die Funktionsweise ist identisch mit Gleichstrommotoren. Brushless-Motoren verrichten ihre Arbeit ganz ohne Kohlebürsten und haben einen fast verschleißfreien Antrieb. Der Elektromotor ohne Büsten benötigt weniger Strom, um eine Drehbewegung des Bohrfutters zu erzeugen. Durch die besser Effizienz wird weniger Akkukapazität (Akku-Ladung) benötigt und ermöglicht somit ein längeres arbeiten.

Direktvergleich: Bürstenlose Motoren

Bürstenloser Akkuschrauber Akkuschrauber mit Kohlebürsten
Hohe Lebensdauer Nicht so hohe Lebensdauer
Wartungsfrei Tausch der Kohlebürsten erforderlich
Geringe Wärmeentwicklung Hohe Wärmeentwicklung durch Bürstenfeuer
Kompakte Motorbauweise – dadurch leichter Höheres Gewicht durch Bürsten-Motortechnologie
Geringe Geräuschentwicklung Höhere Geräuschentwicklung durch schleifende Bürsten

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten | Letzte Aktualisierung am 31.10.2020 um 10:15 Uhr

Vorteile eines Akkuschraubers ohne Bürsten im Überblick

  • Höhere Lebensdauer

    Ein bürstenloser Elektromotor erzeugt im Gegensatz zum einem Motor mit Kohlebürsten weniger Reibung. Die daraus resultierende geringere Motortemperatur wirkt sich positiv auf die Gesamtlebensdauer des Gerätes aus.

  • Höhere Leistung und Akku-Laufzeit

    Durch die effizienten Energieausnutzung von brushless Motoren, muss der Akku nicht so schnell nachgeladen bzw. getauscht werden. Elektromotoren ohne Bürsten erzeugen weniger Wärme und Widerstand, was Energie einspart und sich positiv auf den Wirkungsgrad auswirkt.

  • Konstantes Drehmoment

    Bürstenlose Elektromotoren erzeugen über den gesamten Drehzahlbereich ein konstantes Drehmoment. Dabei spricht man von einer sogenannten linearen Drehmoment-Charakteristik. Somit kann der gesamte Drehzahlbereich auch bei schwankender Last verwendet werden. Darüber hinaus ist der Drehzahlregelbereich aufgrund des Motoraufbaus und Steuersystems bei bürstenlosen Motoren insgesamt größer.

    Praxis-Tipp: Höhere und vor allem konstante Drehzahlen sind besser zum Bohren von harten Werkstoffen wie Aluminium oder (Hart-)Holz geeignet.
  • Kompaktere Bauweise

    Durch die kompaktere Bauweise von bürstenlosen Motoren sind die Akkuschrauber heutzutage kleiner, leichter und handlicher. In allen Mini-Akkuschraubern sind beispielsweise EC-Motoren verbaut.

  • Geringere Kosten & Wartungsfrei

    Generell fertigen heutzutage fast alle Hersteller bürstenlose Akkuschrauber. Diese sind eben wesentlich langlebier aber eben auch kostengünstiger in der Herstellung. Außerdem ist kein Wechsel der Kohlebürsten erforderlich, welcher in vielen Fällen nur durch den Hersteller oder Fachhändler zu bewerkstelligen ist. Brushless-Motoren sind hingegen wartungsfrei.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*