Kaum ein anderes Elektrowerkzeug ist so häufig in Haushalten und Werkstätten zu finden wie der Akkuschrauber. Er gehört quasi zur Grundausstattung für jeden ambitionierten Heimwerker und professionellen Handwerker.

Aufgrund der kabellosen Ausführung ist der akkubetriebene Schrauber eine komfortable Hilfe bei den verschiedensten Schraub- und Bohrarbeiten. In nahezu jedem Projekt kann der Akkuschrauber dazu beitragen die Arbeit zu erleichtern und zu beschleunigen.

Verzichte auch bei kleineren Bohraufgaben oder beim Festziehen und Lösen von Schrauben nicht auf den mobilen Schrauber. Gerade bei kleinen Aufgaben erweist sich der Akkuschrauber als enorme Hilfe. Ein echter Allrounder also, der in keinem Haushalt fehlen darf.

Auf dieser Webseite findest Du umfassende Informationen, Produktvorstellungen, Problemlösungen sowie Tipps und Tricks rund um den Umgang mit Akkuschraubern.

Aktuelle Angebote

Nachfolgend findest Du aktuelle Angebote für Akkuschrauber:

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten | Letzte Aktualisierung am 28.05.2020 um 06:22 Uhr

Welcher Akkuschrauber Typ? Ein Begriff, viele Geräte

Mit einem Akkuschrauber kannst Du dir das mühsame händische Eindrehen von Schrauben mit einem Schraubendreher ersparen. Doch immer wieder gibt es Verwirrung um die verschiedenen Schrauber-Typen bzw. Ausführungen der mobilen Schrauber. Welcher Akkuschrauber ist der richtige ist, hängt ganz von dem Anwendungsfall ab.

Akkuschrauber (Mini-Akkuschrauber)

Allgemein versteht man unter einem Akkuschrauber einen per Akku betriebenen kabellosen Schrauber. Wie der Name schon sagt, einen „Schrauber“, der Dir das Ein- und Ausdrehen von Schrauben ersparen soll. Bei diesen Arbeiten unterstützen heutzutage die sogenannten Mini-Akkuschrauber.


Akku-Bohrschrauber

Im Laufe der Jahre entwickelten die Hersteller immer leistungsstärkere Modelle. Mit denen war man dann auch in der Lage Löcher in Lochziegel und Kalksandstein zu bohren. Wenn Du also die Absicht hast mit dem Akkuschrauber auch Löcher zu bohren solltest du beim Kauf darauf achten, dass der Schrauber mindestens eine Akkuspannung von 18 Volt besitzt.


Akku-Schlagbohrschrauber

Der Akku-Schlagbohrschrauber ist echtes PowerTool. Durch das zuschaltbare Schlagwerk können neben normalen Schraubanwendungen auch anspruchsvolle Schlagbohranwendungen durchgeführt werden. Das heisst: Löcher in Mauerwerke oder harte Werkstoffe aus Ziegel oder Beton bohren ist kein Problem. Der einzige Nachteil ist, dass man für einen Akku-Schlagbohrschrauber unter Umständen tief in die Tasche greifen muss.


Neben den genannten Typen haben sich speziell im Modellbau und Computerbereich spezielle Stabschrauber, Gelenk-Akkuschrauber oder Knickschrauber durchgesetzt. Diese sind durch ihre kompakte Bauweise und sehr gut für filigrane Arbeiten geeignet.

Akkuschrauber Bauformen

Akkuschrauber gibt es in verschiedenen Bauformen. Nachfolgend sind die drei verschiedenen Bauformen und ihre Vorteil aufgeführt:

Pistolenform (Mini Akkuschrauber)

Bis zum Jahr 2000 wurde ein Großteil der Akkuschrauber in der sogenannten Pisolenform hergestellt. Heute findet man diese Bauform nur noch bei Mini-Akkuschraubern. Der wesentliche Vorteil eines Pistolenschraubers ist die direkte Kraftübertragung auf die Schraube bzw. das Bohrloch aus dem Arm.


T-Form (mit Pistolengriff)

Nahezu alle leistungsstarken Akkuschrauber werden heute in der T-Form gefertigt. Elektroschrauber in T-Form Schrauber haben einen gut ausbalancierten Schwerpunkt und liegen dadurch besser in der Hand. Dies ermöglicht ein wesentlich besseres Handling und längeres Arbeiten ohne Ermüdung der Hand. Darüber hinaus steht das Gerät sicher auf der Unterseite des Akkus und kippt nicht um.

C-Form (Speziell von Festool)

Elektroschrauber in der C-Bauform werden ausschließlich von Festool hergestellt. Die Modelle der CXS-Reihe sind im Prinzip klassische Pistolenschrauber. Der große Vorteil dabei ist, dass die Kraft direkt axial vom Arm bzw. der Hand auf den Bohrer/ Bit übertragen wird. Geräte in C-Form lassen sich außerdem optimal zur Bohrachse führen. Die Strebe vor der Griffhand bietet zusätzlichen Handschutz, dient aber in erster Linie dazu, den Akku-Bohrschrauber ein gutes Handling zu geben.


Akkuschrauber kaufen: Die wichtigsten Kriterien im Überblick

Vor dem Kauf eines Akkuschraubers solltest du dir überlegen wie oft und für welche Zwecke er benötigt wird. Nachfolgend sind die wichtigsten Kaufkriterien aufgelistet:

Akkuspannung (in Volt)

Ein zentrales Kaufkriterium ist die Akkuspannung, welche in Volt angegeben wird. Generell gilt: Je höher die Akkuspannung, umso leistungsfähiger ist das Akku-Werkzeug. Akkuschraubern werden in folgende Volt-Klassen unterteilt:

Aufgrund der Motorbauweise gibt es zwischen den Herstellern jedoch Unterschiede, ähnlich wie bei Autos. Beispielsweise sind bürstenlose Akkuschrauber sind deutlich effizienter als jene mit Kohlebürsten-Motoren.


Akkukapazität / Ladungsmenge (in Ah)

Die Akkukapazität wird in Amperestunden angegeben. Generell gilt: Je mehr Amperestunden der Akku leistet, umso länger kann man damit arbeiten. Daraus folgt: Längeres Arbeiten und weniger Laden. Auch hier ist zu beachten, dass sich die Arbeitsdauer je nach Hersteller und der Motor-Bauart bei gleicher Akkukapazität unterscheiden kann.


Drehmoment / Kraftübertragung (in Nm)

Ein weiteres wichtig Kriterium beim Kauf ist das Drehmoment. Es gibt an, welche Kraft von dem Schrauber auf die Schraube übertragen werden kann. Im Übrigen sind viele Heimwerker- und Profigeräte mit einer manuellen Drehmomenteinstellung ausgestattet. Somit ist ein optimales Schrauben und Bohren im richtigen Drehmomentbereich gewährleistet. Detaillierte Informationen findest du im Artikel: Akkuschrauber und das Drehmoment.


Was kostet ein Akkuschrauber?

Der Preis eines Akkuschraubers ist stark an die Bauart geknüpft. Das heisst, es macht also einen Unterschied ob ich einen einfachen Akkuschrauber, einen Akku-Borhschrauber oder einen Akku-Schlagbohrschrauber kaufe. Somit ist ein akkubetriebener Mini-Schrauber deutlich günstiger als ein Schlagbohrschrauber.

Die Nachfolgende Tabelle zeigt einen Überblick in welchen Preis-Korridor sich die verschiedenen Typen von Akkuschraubern befinden:

Typ Preis Akkuspannung Drehmoment
Mini-Akkuschrauber 30 - 60€ 3,6 Volt 3,5 - 5 Nm
Akku-Schrauber 80 - 150€ 10,8 - 18 Volt 15 - 30 Nm
Akku-Bohrschrauber 100 - 250€ 12 - 18 Volt 30 - 50 Nm
Akku-Schlagbohrschrauber 150 - 300€ 18 Volt 40 - 60 Nm